Startseite | Impressum | Disclaimer | Anfahrt

Bergwandern

Diese Gruppe unternimmt im Sommerhalbjahr zwei bis drei mehrtägige Wanderungen in den Bergen, die teilweise durchaus als alpin zu bezeichnen sind.
Eine gute Fitness ist folglich unabdingbare Voraussetzung zur Teilnahme, die pro Tour auf 12 Personen begrenzt ist. Bei einer leichteren Bergwanderung meist die erste Tour zum einwandern, ist die Teilnahme von ca. fünfzehn Personen möglich.
Die Bergwanderer treffen sich jeweils am Jahresanfang, um die Termine und die Ziele festzulegen. Danach werden die Hotels und die Touren durch den Gruppenleiter ausgesucht.

Nachfolgend einige Beispiele zur Veranschaulichung der Unternehmungen:
Eher leichte Touren zum Einwandern führten z.B.  in den Schwarzwald zum Karlsruher Grat, auf die Hornisgrinde oder in die Wutachschlucht Deutschlands größten Canyon.

Zu anspruchsvolleren Touren ging es dann in das Voralpenland oder in das Allgäu. Hier wurden Berge bestiegen die bis zu 2000 m hoch sind und deren Schwierigkeitsgrad die Teilnehmer durchaus an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit brachte. Berge mit so klangvollen Namen wie das Riedberger Horn, die Benediktenwand, oder der Hochgrat wurden bereits bezwungen. 

Nach anstrengendem Aufstieg das Gipfelkreuz zu erreichen war für die Bergwanderer ein ganz besonderes Erlebnis. Aber auch die etwas niedrigeren Berge, wie der Hochschelpen, der Hirschhörnlkopf oder das Wertacher Hörnle bleiben mit ihren grandiosen Aussichten in die Alpenlandschaften unvergessen.

Bergwandern