Startseite | Impressum | Disclaimer | Anfahrt

Genuss-Radler

Die Genuss-Radler legen mehr Stopps ein und nehmen sich die Zeit, die auf der Strecke liegenden Sehenswürdigkeiten und Städte ein bisschen kennenzulernen. Die längsten Touren sind bis ca. 60 km lang, normalerweise aber kürzer. Es wird hierbei ein reduziertes Tempo gefahren.

 

Unsere Ausfahrten sind manchmal ein bisschen anstrengend, z. B. im Stromberg, aber manchmal sind sie auch absolut ohne Schweiß zu bewältigen, z. B. am Rhein entlang; bei ein bisschen anstrengend betonen wir das Bisschen, nicht die Anstrengung.

 

 

Unsere Räder sind ganz normale Drahtesel, keine Hightech-Maschinen mit ölgedämpfter, hydraulisch gelagerter 5-Klang-Klingel aus gebürstetem Aluminium oder gar von einem Sound-Designer optimiert. Ein lockerer Spruch zählt bei uns mehr als eine 47-Gang-Schaltung.
Einige von uns, wir nennen sie "Elektriker", benutzen ein Pedelec oder E-Bike. Sie sind bei uns voll integriert und können ihr Plus an den  Steigungen ausspielen. Die Normalantriebler dagegen haben wegen des Gewichts ihrer Räder unbestreitbare Vorteile bei der Benutzung der Bahn, mit der wir oft zu unseren Start- und/oder Zielpunkten (z. B. Karlsruhe, Böblingen Schorndorf, Rastatt, Heilbronn) fahren.
Die Gruppe ist gemischt, wir sind von unter 50 bis über 70 Jahre alt. Und anziehen kann und soll bei uns Jede und Jeder, was ihm oder ihr gefällt, bloß auf einen Helm legen wir aus Erfahrung großen Wert.
Leistung steht bei uns nicht an erster Stelle, jedoch ist ein klein bisschen Grundkondition, die bereits vorhanden ist, schon von Vorteil. Und wenn mal jemand gerade nicht seinen oder ihren Tag hat, warten die anderen eben.
Wichtig ist uns, dass wir uns über die schöne Tour, das angenehme Wetter, unser individuelles Können, die gute Stimmung, gemeinsam freuen können - meist bei einer Schlußeinkehr mit einer Radlerhalben oder einem Apfelschorle kurz vor Vaihingen.

 

Das waren unsere Ausfahrten 2017...

 

 

Genuss-Radler