Startseite | Impressum | Disclaimer | Anfahrt

Klassische Musik hören

.... eine etwas andere Konzertstunde.

Das Ziel einer Kursstunde: Die Teilnehmer verstehen exemplarisch vorgeführte Musikstücke nach dem Hören und Ansehen und nach einigen Erklärungen in den Grundzügen besser als vorher. Nur das, was man weiß, hört man auch.
Typische Teilnehmer: Musikliebende Menschen, die aus den verschiedensten Gründen bisher wenig oder gar nicht bewusst mit klassischer Musik zu tun hatten oder ihr Schulwissen aufmöbeln wollen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Die Kursteilnehmer hören und sehen lediglich etwa 90 Minuten bewusst aber relaxt zu und genießen Meisterwerke der Klassik.
 

Klassik wird dabei im weitesten Sinne so verstanden: von Bach bis Offenbach, von der Kleinen Nachtmusik über Webers Freischütz bis hin zu Beethovens Violinkonzert, seiner Fünften oder dem Chorsatz der Neunten usw.
Die Auswahl: ein typisches klassisches Konzertprogramm mit kurzem Auftaktstück (Ouvertüre, sinfonische Dichtung ), mit einem Solokonzert plus Orchester (Violine, Klavier ) und abschließender Sinfonie. Ganz nebenbei erfährt man einiges über die Sonatenhauptsatzform, Zusammenhänge von Tonarten, Satzfolgen, Sinfonieaufbau. Klingt recht akademisch, ist aber als Nebenprodukt des Kurses leicht zu verstehen und ermöglicht den Kursteilnehmern mehr Durchblick beim nächsten Konzertbesuch.

Da der Kurs nur etwa sechsmal pro Jahr (Oktober bis März) stattfindet, werden ausschließlich Schmankerln und echte Ohrwürmer zu Gehör gebracht. Mozart, Beethoven, Weber, Rossini . kurz - alles, was Rang und Namen hat. Die Hörbeispiele von der CD und vom Klavier werden meist ergänzt durch DVDs per Beamer, die das gleiche Werk dann auch vor Augen führen: doppelt genäht, hält eben besser!
 
Gerne werden Programmanregungen aus dem Zuhörerkreis aufgenommen und - falls es technisch möglich ist - als ein Kursthema verwendet.
 

Musik hören