Startseite | Impressum | Disclaimer | Anfahrt

Städtewanderer in Pforzheim

 

Die Bergwanderer des Bürger-Treffs halten sich u. a. durch die Städtewanderungen im Winter fit. Am letzten Sonntag im Januar 2018 fand die erste der drei Städtewanderungen statt. Ziel war die Stadt Pforzheim.

Die 21-köpfige Wandergruppe traf sich um 09:00 Uhr am Vaihinger Bahnhof zur Fahrt nach Pforzheim. Gleich nach dem Start der Wanderung, am Landratsamt Pforzheim gab Volker König einen Überblick zur Geschichte und Bedeutung der Stadt Pforzheim.

Geführt von Barbara und Volker König wanderte die Gruppe durch einige Straßenzüge hinauf zum Hauptfriedhof der Stadt.

Durch den Nordeingang des Hauptfriedhofs wurde der jüdische Teil des Friedhofs erreicht. Einen der landschaftlich schönsten Friedhöfe Südwestdeutschlands. Der jüdische Friedhofsteil und die imposanten Grabanlagen aus der Gründerzeit, die Ehrenmale und Ehrengräber für die Gefallenen der beiden Weltkriege und Opfer der NS Zeit beeindruckten die Wanderer.

Über die Hachelallee ging es dann weiter bergauf zum Hachelturm und zum Wallberg. Von der Höhe des ab 1952 aufgeschütteten neu errichteten Gedenkstätte hatte die Wandergruppe einen schönen Rundblick über die Stadt und die umgrenzenden Schwarzwaldberge. Die Gedenkstätte mit den Bildern der Vernichtung der Stadt war beeindruckend.

Danach wanderten die Teilnehmer über Waldpfade hinab ins Enztal in den Stadtteil Brötzingen. Beim Stadtmuseum gab es Erläuterungen zum Gebäude und dem angrenzenden Areal mit der Martins- und Christuskirche. Da das Stadtmuseum geöffnet hatte, nutzten die Wanderer die Möglichkeit und informierten sich mehr und intensiver über die Stadt und ihre historische Entwicklung.


 Nach dem Mittagessen führte der Weg ins Enztal und durch die Flussaue zurück in die Stadtmitte. Weitere Höhepunkte waren der Zusammenfluss von Nagold und Enz, die evangelische Stadtkirche, der Marktplatz, das Neue und das Alte Rathaus. Der Weg zum Bahnhof führte über die Barfüßerkirche, die Schlosskirche und den Archivbau zum Leitgast-Turm.

Nach knapp 14 Kilometern Wanderweg erreichten die Wanderer mit dem Bezirksturm und dem alten Landratsamt den letzten Höhepunkt der Wanderung in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofes.

 

Bericht: Volker König

 

 

 

Städtewanderer in Pforzheim